Betreff: Gründungsmanagement: Warum der Kopf das Kapital schlägt

LikeTwitterPinterestGooglePlusLinkedInForward
Überblick
  • Mit einer Gründung Erfolge feiern
  • Unsere neuen Selbstlernkurse
  • Neue Blogartikel im Mai
  • Buchempfehlung des Monats: Kopf schlägt Kapital
Hallo,

die Selbstständigkeit ist in Deutschland nicht so angesagt wie in anderen Ländern. Seit 2005 ist die Gründungsquote stark rückläufig, was der KfW-Gründungsmonitor deutlich zeigt. Nur in Berlin steigt die Anzahl an Neugründungen.

Unter anderem hat es damit zu tun, dass hierzulande oft der Mut zum Risiko und zu einem möglichen Scheitern fehlt. Häufig wird von der sogenannten "German Angstgesprochen. Vor allem beim Entrepreneurship macht sich das typisch deutsche Sicherheitsbestreben bemerkbar, dass auf Sozialstaat, Versicherungen und die Festanstellung nicht verzichten möchte. So landete Deutschland in einer Umfrage des Amway Entrepreneurial Spirit Index nur auf Platz 41 - weit hinter Südafrika, Kolumbien oder auch Bulgarien.

Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Förderung. Diese reichen von der Förderung der Existenzgründung über die Arbeitsagentur bis hin zum größeren KfW-Förderdarlehen. Vielen ist das gar nicht bewusst. 

Knapp ein Fünftel der Gründungstätigkeit entfällt hierzulande auf digitale Gründerinnen und Gründer. Hier ist das größte Wachstum verzeichnet. Gerade die Digitalisierung bietet wachsende Möglichkeiten, um selbstständig ein (Online-) Business zu gründen. Mit der richtigen Idee und dem passenden Konzept ist kein großes Startkapital nötig.

Das lässt sich durchaus auch nebenberuflich starten - mit nur 100 Euro Einsatz. Wichtig sind für den erfolgreichen Start ein paar Grundregeln, die Markus Cerenak hier sehr gut zusammenfasst

Für alle anderen, die sich mit dem Thema eingehender beschäftigen möchten, haben wir einen neuen Selbstlernkurs zum Gründungsmanagement / Entrpreneurship veröffentlicht. Hier werden wichtige Aspekte wie der Businessplan genau durchleuchtet und der Kurs begleitet Sie bei den ersten Schritten zur Gründung eines Unternehmens.
Unsere neuen Selbstlernkurse
Gründungsmanagement / Entrepreneurship

Dieser Selbstlernkurs "Gründungsmanagement / Entrepreneurship" stellt die wesentlichen und praxisrelevanten Aspekte aus dem Bereich Gründen dar.

Hauptziel ist die Entwicklung der Kompetenz zum unternehmerischen Denken und Handeln in allen Phasen der Unternehmensentwicklung.

Damit orientiert sich dieser Selbstlernkurs – soweit möglich – am „Prozess der Gründung“. Es geht also zunächst um die Ermittlung von Geschäftspotentialen, deren Bewertung und Auswahl, die Erstellung eines Businessplans sowie den Markteinstieg und das Marktwachstum.

Mitarbeiterführung

Jeder, der schon einmal Mitarbeiterverantwortung hatte, weiß: Die Führung eines Teams ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und bringt viele Herausforderungen mit sich. Denn nur ein kompetent geführtes Team ist in der Lage, Zeit- und Qualitätsvorgaben einzuhalten und so zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. In diesem Soft-Skills-Kurs lernen Sie verschiedene Führungswerkzeuge kennen und entwickeln im Verlaufe des Kurses die Kompetenz, diese situationsgerecht einzusetzen.
E-Business

Mit dem E-Business-Selbstlernkurs werfen Sie einen Blick in die Zukunft der Digitalen Wirtschaft und erhalten Einblicke in die Digitale Transformation. Sie steigern mit den Informationen Ihre Karrierechancen und erhöhen Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Aufgeteilt ist dieser Kurs von Professor Dr. Tobias Kollmann in sechs Kapitel mit vielen interessanten Medien und Inhalten. So erhalten Sie das Rüstzeug für einen erfolgreichen Weg durch die Digitale Wirtschaft. Und dank des cloudbasierten Angebots lernen Sie zeit- und ortsunabhängig. Die professionell aufbereiteten Inhalte und attraktiven Medienformate machen Spaß und vermehren Ihr Wissen.

Alle Selbstlernkurse auf einen Blick

Mit unseren Selbstlernkursen können Sie zu einem günstigen Preis Ihr Wissen in den unterschiedlichsten Bereichen erweitern. Die Kurse finden zu 100% online statt und sind multimedial aufbereitet. So bleibt das Lernen kurzweilig und flexibel, denn Sie können sich weiterbilden, wann und wo Sie wollen! Auch Ihr Startdatum bestimmen ganz allein Sie!
Unsere neuen Blogartikel
Masterarbeit schreiben - So können Sie vorgehen

Die Masterarbeit ist der letzte große Schritt in Richtung Ihres Masterabschlusses. Während die Bachelorarbeit eher als Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten gesehen wird, ist die Masterarbeit als ernstzunehmender Beitrag für die Forschung gedacht und international anerkannt. Mit ihr beweisen Sie Ihre Fähigkeit, eine wissenschaftliche Forschungsfrage umfangreich zu bearbeiten. Doch bis zur Abgabe gibt es einiges zu tun. Welche Schritte das sind und was Sie dabei zu beachten haben, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Arbeitssicherheit: Ohne geht's nicht

Wer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat, ist auch für deren Wohlergehen verantwortlich. Gerade in der stressigen Arbeitswelt von heute gilt das umso mehr. Gesunde Beschäftigte leisten nicht nur bessere Arbeit, sondern haben auch weniger Fehlzeiten – das wirkt sich positiv auf die Produktqualität aus. Das Thema Arbeitssicherheit sollte daher für jedes Unternehmen an erster Stelle stehen. Ob Erste Hilfe, Brandschutz oder Arbeitsschutz – zur Arbeitssicherheit zählt eine Vielzahl von Maßnahmen, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.
Buchempfehlung des Monats
Günter Faltin - Kopf schlägt Kapital

In der Buchempfehlung für den Mai geht es natürlich auch um das Thema Gründen. Genauer gesagt um den Bestseller von Professor Dr. Günter Faltin.

Faltin gründete Ende der siebziger Jahre an der Freien Universität Berlin den Fachbereich Entrepreneurship und lehrt seitdem das Unternehmertum. 1985 wagte er mit der Teekampagne einen Start-up-Selbstversuch, der trotz aller anfänglichen Kritik auch heute noch mit 400 Tonnen im Jahr der größte Importeur von Darjeeling-Tee ist.  

Häufig sind Gründer für alles zuständig: Finanzierung, Management, Marketing. Wie ist es zu schaffen, gewöhnliche Menschen zu befähigen, außergewöhnliche Leistungen zu vollbringen? Günter Faltin ist der Meinung, dass ein durchdachtes und ausgereiftes Konzept viel wichtiger ist als alles andere. Und um dieses Konzept auszuarbeiten, sollte man sich auf die eigenen Stärken fokussieren. Es muss zu den Fähigkeiten des Einzelnen passen.

Genau darum geht es auch in dem sehr lesenswerten Buch, das Anfang Mai in der zehnten Auflage veröffentlicht wurde. Faltin beginnt mit der Fallstudie seiner Teekampagne, bringt einige Beispiele kreativer Gründungen und zeigt im Anschluß, wie ein innovatives Konzept erstellt werden kann. Auf dieser Basis geht er auf die Herausforderungen als Entrepreneur ein, und zeigt, dass gar nicht so viel nötig ist, wie alle immer denken. Denn am Ende kann der Kopf auch das Kapital schlagen.

Zusammen mit "Die 4-Stunden-Woche" von Tim Ferriss und "Smart Business Concepts" vom Ehepaar Conta Gromberg gehört "Kopf schlägt Kapital" zu den Must-reads im Bereich Unternehmertum.
Like
Twitter
GooglePlus
oncampus GmbH
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Deutschland

Tel.: +49 (0)451 160818-17
Fax: +49 (0)451 160818-98
E-Mail: info@oncampus.de

Sitz Lübeck
Amtsgericht Lübeck HRB 5753
Umsatz-ID: DE 233 99 82 52

Geschäftsführer und gesetzlicher Vertreter: Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow


oncampus GmbH, Mönkhofer Weg 239, Lübeck, Schleswig-Holstein 23562, Germany
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ändern.