Betreff: Identitätsdiebstahl: Warum Sie sich schützen sollten

LikeTwitterPinterestGooglePlusLinkedInForward
Überblick
  • Identitätsdiebstahl: Warum Sie sich schützen sollten
  • Neue Selbstlernkurse
  • Neue Blogartikel
Hallo,

haben Sie sich schon „Sneaky Pete“ oder „You are wanted“ bei Amazon Prime angeschaut? Beide Serien behandeln ein Thema, das sehr aktuell ist: Identitätsdiebstahl. Und so etwas hat einen gravierenden Einfluss auf das Leben.

Solche kriminelle Energien werden in den kommenden Jahren noch weiter zunehmen. Deshalb ist es wichtig, sich mit dem Thema Sicherheit im Netz auseinander zu setzen. Das von der EU geförderte Projekt VISIT möchte die Menschen für dieses Thema besser sensibilisieren. Als einer der vier Kooperationspartner ist auch die Fachhochschule Lübeck an dem Projekt beteiligt.

Nur wenige Daten genügen

Häufig braucht es nicht mehr als den Namen, eine E-Mailadresse und das Geburtsdatum, um einen Account im Internet anzulegen. Gerade im Online-Handel kommt es immer häufiger vor, dass Betrüger und Betrügerinnen sich über fremde Namen Waren bestellen und an Paketstationen liefern lassen. Bezahlt wird mit geklauten Daten oder gar nicht. Die Betroffenen merken das in der Regel erst, wenn sich Banken, die Schufa oder Gerichtsvollzieher melden.

In unserem Blog-Artikel finden Sie ein Beispiel aus Finnland, das zeigt, wie extrem so ein Identitätsdiebstahl sein kann und einige Tipps, wie Sie es vermeiden können. Mit dem Identity Leak Checker vom Hasso-Plattner-Institut können Sie beispielsweise prüfen, ob Ihre E-Mail, Ihr Name oder Ihre Kreditkartendaten betroffen sind.

Generell gilt beim Thema Sicherheit auch in Zukunft, dass Sie nicht blauäugig damit umgehen sollten. Ohne Risiken geht im Leben nichts, aber diese lassen sich mit wenigen Maßnahmen auch minimieren.
Gefördert durch die Europäische Union

VISIT ist ein Kooperationsprojekt zwischen vier europäischen Partnern, mit finanzieller Unterstützung vom Programm „Prevention of and Fight against Crime“ der Europäischen Union, Europäischen Kommission, Generaldirektion „Migration und Inneres“.

Unsere neuen Selbstlernkurse
Selbstlernkurs: Bewerbungstraining

Wie können Sie im Bewerbungsgespräch richtig überzeugen? Worauf sollten Sie achten und wie können Sie es rhetorisch meistern. Damit beschäftigt sich der Online-Kurs von Wladislav Jachtchenko. Im Kurs bringt er viele Praxisbeispiele und zeigt gute Übungen, die Sie weiterbringen.

Er gehört zu den besten Speakern in Europa und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz oder SAP. Über 1.400 begeisterte Teilnehmende haben den Kurs schon gebucht und in ihren Vorstellungsgesprächen einen deutlichen Schritt nach vorn gemacht.



Selbstlernkurs: Einführung Informatik

Sie möchten sich in das spannende Feld der Informatik einarbeiten und sich ein grundlegendes Wissen zur Arbeitsweise von informationsverarbeitenden Geräten und System aneignen? Sie wollen lernen, wie informationstechnische Methoden bei der Analyse von Wirtschaftsmodellen eingesetzt werden?

Dann ist unser Selbstlernkurs "Einführung Informatik" genau das Richtige für Sie!

Selbstlernkurs: Rechnungswesen Basic

In unserem Selbstlernkurs „Rechnungswesen Basic“ lernen Sie die Aufgaben des Rechnungswesens und seine Teilbereiche genau kennen. Sie beschäftigen sich im Verlauf des Kurses außerdem mit den wichtigsten Vorschriften des Rechnungswesens und dem Thema Buchführungsorganisation.
Unsere neuen Blogartikel
Fernstudium-Infos: Mehr erreichen im Job

Wer im Job mehr erreichen möchte, kommt in der Regel ohne Weiterbildung nicht wirklich weiter. Einen richtigen Karriereschub kann ein berufsbegleitendes Fernstudium bringen, welches dein Wissen auf ein neues Level und dank des akademischen Studien-Abschlusses viele Vorteile im Lebenslauf bringt. Wir geben Ihnen hier weitere Infos zum Fernstudium.
Wie Sie Ihre Altersvorsorge richtig gestalten

Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange. Seit Anfang 2016 gilt Deutschland laut einer UN-Studie offiziell als überaltert. Mehr als 21 Prozent der Gesellschaft sind über 65 Jahre alt. 4,5 Millionen Deutsche sind sogar über 80 Jahre alt. Das entspricht der Einwohnerzahl Norwegens. Nur Japan hat eine noch ältere Gesellschaft.
Like
Twitter
GooglePlus
oncampus GmbH
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Deutschland

Tel.: +49 (0)451 160818-17
Fax: +49 (0)451 160818-98
E-Mail: info@oncampus.de

Sitz Lübeck
Amtsgericht Lübeck HRB 5753
Umsatz-ID: DE 233 99 82 52

Geschäftsführer und gesetzlicher Vertreter: Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow


oncampus GmbH, Mönkhofer Weg 239, Lübeck, Schleswig-Holstein 23562, Germany
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ändern.