Betreff: Medienkompetenz: Warum Internet-Fitness so wichtig ist

LikeTwitterPinterestGooglePlusLinkedInForward
Hallo,

das Internet bietet eine Menge toller Möglichkeiten und hat uns unseren Alltag an vielen Stellen erleichtert. Mal eben eine Überweisung tätigen oder die neuen Schuhe bestellen? Kein Problem, das geht direkt vom Smartphone aus! Doch online ist auch Vorsicht geboten. Immer wieder hört man von Hackerangriffen, Datenklau, Spam und bedenklichen Datenschutzrichtlinien - das beunruhigt viele Nutzer.

Die Welt wird immer digitaler, das Netz sorgt für massenhaft falsche Nachrichten (Fake News) und auch im Beruf wachsen die Anforderungen an die Medienkompetenz. Gerade Menschen, die nicht als sogenannte "Digital Natives" aufgewachsen sind, stehen oft vor zahlreichen Herausforderungen. Um diese zu meistern, ist die Fitness im Umgang mit dem Internet essenziell.

Auf unserem neuen Blog geben wir Ihnen 6 Tipps zum richtigen Umgang mit dem Internet. Und in unserem ebenfalls neuen Selbstlernkurs "Fit im Netz" lernen Sie noch mehr zu diesem Thema. Schauen Sie doch mal vorbei. 

Unsere neuen Selbstlernkurse
Selbstlernkurs: "Fit im Netz" 

Digitale Medien verändern unsere Welt. Menschen verändern die Welt mit digitalen Medien. Internetkompetenz ist eine Voraussetzung dafür, diesen Veränderungsprozess zu durchschauen und mitzugestalten. In dem Kurs „Fit im Netz“ erwerben Sie die nötige Medienkompetenz, um sich in dem Dschungel der digitalen Medien zurecht zu finden.
Selbstlernkurs: Volkswirtschaftspolitik

In diesem Kurs eignen Sie sich das nötige Wissen an, damit Sie Fragen zur Volkswirtschaftspolitik in Zukunft leichter beantworten können. Sie betrachten dabei nicht nur die einzelnen Politikzweige, die in einer Volkswirtschaft vertreten sind, sondern auch die vorhandenen Wechselbeziehungen und Interdependenzen.

Nach erfolgreichem Bestehen des Kurses können Sie die praxisorientierte Wirtschaftspolitik auf der Grundlage des erlernten theoretischen Wissens besser beurteilen. Dadurch können Sie volkswirtschaftliche Marktmechanismen erkennen und deren Auswirkungen besser abschätzen.

Buchempfehlung des Monats: Slow
Langsamkeit gilt in unserer Gesellschaft häufig als Schwäche. Am besten sollte jede/r rund um die Uhr verfügbar sein, zehn Dinge gleichzeitig machen und täglich atemberaubende Ergebnisse präsentieren. Das lässt sich - wenn überhaupt - nur einige Zeit umsetzen, aber irgendwann macht sich das erhöhte Pensum stark bemerkbar. 

Winfried Hille drückt auf die Stopp-Taste und führt den Leser in seinem Buch "Slow - Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben" wieder in ein bewussteres Leben. Es ist ein Plädoyer für den Genuss der Zeit, die Rückbesinnung auf das Wesentliche und die bewusste lange Weile. Dabei kommt Hille nicht mit esoterischen Beispielen daher, sondern zitiert Reinhold Messner, "Momo" und einige andere, die seine Aussagen untermauern.

Das Buch liest sich sehr angenehm und motiviert zu einem bewussten Start in ein entschleunigtes Leben. 
Selbstlernkurs: Endlich glücklich leben!

Mit dem Online-Videokurs "Endlich glücklich leben" der bekannten YouTuberin und Bloggerin Katharina Tempel lernen Sie, wie Sie negative Einstellungen und Verhaltensweisen ablegen und durch Positive ersetzen können.

In 8 Modulen mit 48 Videos und 21 praktischen Übungen können Sie die Inhalte 12 Monate lang in Ihrem Tempo bearbeiten - und die ersten Schritte zu einem glücklicheren Leben machen. Zur praktischen Vertiefung gibt es ein Kursheft zum Download und alle Kapitel als Podcast, um auch unterwegs lernen zu können.

Unsere kostenlosen MOOCs im Februar
Interaktive Whiteboards 4.0

Immer mehr und mehr Schulen werden mit interaktiven Whiteboards ausgestattet. Jedoch trauen sich viele Lehrkräfte aus verschiedenen Gründen nicht, diese im Unterricht einzusetzen.

Dieser Kurs soll Lehrerinnen und Lehrern dabei helfen, im Umgang mit interaktiven Whiteboards sicher zu werden und diese didaktisch sinnvoll in ihren Unterricht zu integrieren. Dazu wird dargestellt, wie das Whiteboard funktioniert, wie es als Tafelersatz genutzt werden kann und welche weiterführenden Einsatzmöglichkeiten diese Technik bietet.

Volleyball-TrainerMOOC 2

Ende Februar startet auf mooin der zweite Teil des Volleyball-Trainer-MOOCs. Dieser behandelt wieder viele spannende Fragen rund um das Volleyball-Training und führt vieles aus dem ersten Kurs fort.

Ein ausführliches Interview mit dem Macher Andreas Wilkens über die Vorteile von MOOCs, die Themen des zweiten Volleyball-TrainerMOOCs und einiges mehr lesen Sie in unserem Blog.
Like
Twitter
GooglePlus
oncampus GmbH
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Deutschland

Tel.: +49 (0)451 160818-17
Fax: +49 (0)451 160818-98
E-Mail: info@oncampus.de

Sitz Lübeck
Amtsgericht Lübeck HRB 5753
Umsatz-ID: DE 233 99 82 52

Geschäftsführer und gesetzlicher Vertreter: Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow


oncampus GmbH, Mönkhofer Weg 239, Lübeck, Schleswig-Holstein 23562, Germany
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ändern.