Betreff: Mit ungewöhnlichen Methoden ins 5-Tage-Wochenende!

Mit ungewöhnlichen Methoden ins 5-Tage-Wochenende
Hallo Friend,

als ich im September 2019 begann, nur noch in Teilzeit zu arbeiten, kamen schnell die Sprüche á la "Geht der Herr wieder am Mittwoch schon ins Wochenende." Ich arbeite nur noch montags und dienstags im Büro für meinen Arbeitgeber und mittwochs für ein paar Stunden von zuhause. Die meisten interpretieren dann, dass ich mich am Mittwoch in ein 5-Tage-Wochenende verabschiede. In Wirklichkeit geht die Arbeit dann erst los - aber selbstbestimmt und in meinem eigenen Tempo. Dieses Stück Freiheit habe ich mir mit 2 Jobs in 5 Jahren erarbeitet und werde es auch nicht mehr loslassen. Mit finanzieller Freiheit hat das aber rein gar nichts zu tun.

Als ich dann im Januar die Anfrage erhielt, das Buch "Das 5 Tage Wochenende - Wie Sie lernen, selbstbestimmt und frei zu leben"* von Nik Halik und Garrett Gunderson zu rezensieren, musste ich erstmal schmunzeln. Ist das schon wieder so ein Buch bei dem versprochen wird, nach zwei Arbeitstagen die Beine in die Hängematte zu schwingen und fünf Tage lang gemütlich zu chillen? 

Wer "Die 4 Stunden Woche"* von Tim Ferriss gelesen hat, weiß was ich meine. Der Bestseller von Ferriss ist alles, aber keine Blaupause für die finanzielle Freiheit. Viel eher feiert er sich auf den meisten Seiten selber, was für ein geiler Typ er doch ist und was er alles kann oder ist. Ansätze lassen sich übernehmen, mehr aber nicht. Wobei auch der Fokus von Ferriss auf der Produktivität liegt. Trotzdem zeigt auch Tim Ferriss, was man im Leben alles erreichen kann, wenn man bestimmte Knöpfe drückt.

Die Geschichte von Nik Malik

Bei Nikos Halikopoulos aka Nik Halik ist der Weg ähnlich. Er ist ein australischer Finanzunternehmer, Motivationstrainer und Abenteurer. Sein Weg zum Millionär begann aber anders als bei vielen anderen. Mit 13 (!) startete er als überaus begabter Gitarrist und Gitarrenlehrer, der schon vor der Volljährigkeit begriffen hatte, wie er Geld hebelt und 25 Dollar pro Gitarrenstunde verlangte. Als 16-jähriger beschäftigte er fünf weitere Gitarrenlehrer, denen er 10 Dollar die Stunde zahlte, aber 25 Dollar von den Kunden verlangte. So verdiente er 75 Dollar je Stunde an passivem Einkommen. Natürlich kann man solche Methoden kritisch sehen, aber sie zeigen wie intelligent und zielgerichtet Nik Halik schon in jungen Jahren vorgegangen ist. 

Mit 17 hatte er schon 30.000 australische Dollar gespart. Er ging mit dem Geld nach Los Angeles, um Profi-Musiker zu werden. Dank eines Stipendiums konnte er am berühmten Guitar Institute of Technology studieren. Kurz darauf gründete er seine erste Band und tourte zehn Jahre lang mit den größten Rockbands um die Welt. Während seiner Musiker-Karriere erhöhte er seine passive Einkommensquote (PEQ) von 2 zu 1 mit Hilfe von Musikrechteverwertung, Fanartikeln und den Tourneen. Diese PEQ bedeutet, das passive Einkommen ist doppelt so hoch wie die monatlichen Ausgaben. Nik Halik besass nach den zehn Jahren schon 17 Immobilien, die auch wieder Geld in die Kassen spülten. Daraufhin beendete er seine Karriere als Gitarrist, wurde Finanzunternehmer sowie Motivationstrainer und baute sich ein Imperium mit mehreren Firmen auf. 

Heute ist er 50 Jahre alt und Multi-Millionär. Das Buch "Das 5 Tage Wochenende" ist nun eine Zusammenfassung aus seinen Erfahrungen, in dem er den LeserInnen zeigen möchte, wie sie aus der vielbeschworenen 9 to 5-Falle ausbrechen können. So weit, so gut. Das versprechen ungefähr 1.000 Ratgeber auch. Worin unterscheidet sich jetzt das extrem verlängerte Wochenende von anderen Büchern? Es ist anschaulich, durch viele Beispiele extrem motivierend und sprachlich leicht verständlich. Natürlich ist es sehr amerikanisch geprägt - auch wenn man versucht hat, es für den deutschen Markt etwas anzupassen.

Abenteuerliche Finanz-Vehikel

Wirklich anders sind aber die finanziellen Ratschläge in dem Buch. Neben den Immobilien und einigen Beispielrechnungen zum Cashflow-Aufbau setzen Halik und sein Co-Autor Garrett Gunderson auf abenteuerliche Vehikel wie die Cashflow-Versicherung (Kredite auf die eigene Lebensversicherung), Tax Liens (grundpfandgesicherte Steuerschuldverschreibungen in den USA), gedeckte Kaufoptionen (eigene Aktien an Spekulanten vermieten), die "Bankstrategie" (Credit Spreads) oder das Vermieten von Lagereinrichtungen (so wie in dieser Podcast-Folge von mir). Dazu kommen dann noch trendorientierte Investitionen wie Kryptowährungen, Start-up-Investments oder Private Equity-Investitionen, von denen ich persönlich nicht viel halte.

Das klingt alles so abenteuerlich wie es dann auch ist. Dennoch sind alle Ansätze ein wertvoller Blick über den Tellerrand. Im Gegenzug werden jedoch konventionelle Kapitalanlagen wie Aktien, ETFs, allgemeine Finanzprodukte und Diversifikation kritisiert, weil es erstens zu lange dauert und zweitens die Crashs zu ungünstigen Zeitpunkten kommen können, was beispielsweise bei den 401k-Produkten zu Börsenverlusten direkt vor der Rente führen kann. Die konventionellen Kapitalanlagen sehe ich komplett anders, trotzdem habe ich wieder etwas dazugelernt  

Dazu kommt die praktische Umsetzung durch einige englischsprachige Arbeitsblätter, die du herunterladen kannst, und zahlreiche konkrete Handlungsschritte, die am Ende eines Kapitels aufgeführt werden. Auch die zahlreichen motivierenden Zitate haben mich beim Lesen stark gepusht. Am Ende des Buches war ich tatsächlich so begeistert und motiviert, dass ich fast nochmal von vorn angefangen hätte. 

Geistiges Kapital + Beziehungskapital = Finanzkapital

Denn gerade die Rückschlüsse am Ende zu den zwei extrem wichtigen Faktoren wie geistiges Kapital und das Beziehungskapital kann ich wirklich 1 zu 1 aufgrund meiner eigenen Erfahrungen unterschreiben. Das Wachstum deines geistigen oder Beziehungskapitals muss angekurbelt werden, um mehr Geld zu haben. In der Regel funktioniert das über die eigene innere Haltung sowie einen bestimmten Netzwerkaufbau mit Mentoren, den richtigen Freunden und einem engmaschigen inneren Kreis. Auch den ganz am Ende geschilderten Lebensweg von Nik Halik mit seinen als 8-jähriger Knirps festgelegten Lebenszielen finde ich so dermaßen beeindruckend, dass ich kaum glauben kann, dass es alles wirklich wahr ist. Von seinen 10 Lebenszielen hat er 8 erfüllt und die anderen beiden wird er aller Voraussicht nach auch erfüllen. 

Mein absolutes Lieblingszitat: "Bei jedem Buch, das Sie lesen, sollten Sie stets einen 100-Euro-Schein als Lesezeichen verwenden, um sich daran zu erinnern, dass darin viel Wissen und Geld stecken." (S. 269) 
Ich denke, dass in "Das 5 Tage Wochenende - Wie Sie lernen, selbstbestimmt und frei zu leben"* deutlich mehr Geld versteckt ist als die 100 Euro. Natürlich solltest du dann einige Ratschläge auch in die Tat umsetzen, sonst funktioniert es nicht.

Damit du auch einige Anregungen zum "5 Tage Wochenende" erhältst, verlose ich 3 Exemplare vom neuen Buch von Nik Halik. Wer eins der Exemplare gewinnen möchte, schickt einfach bis zum 26.02.2020 um 15 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff "Her mit dem langen Wochenende!" an gewinnspiel@finanzrocker.net.

Aus allen Einsendungen werde ich die drei Gewinner/innen ziehen. Jede/r kann nur einmal mitmachen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ein herzliches Dankeschön an den Finanzbuchverlag, die diese Verlosungen erst möglich machen.
Bei mir hat es bis zu meinem eingangs angesprochenen "5-Tage-Wochenende" ganze vier Jahre neben dem Job gedauert. Und ich habe tatsächlich in der Vergangenheit einige Tipps, die im Buch erwähnt werden, schon umgesetzt und spreche aus eigener Erfahrung. Deswegen weiß ich auch, dass sich keine/r der Illusion vom schnellen Geld hingeben sollte. Schnelles Geld gibt es weder an der Börse noch durch windige Reichmacherkanäle bei YouTube oder Instagram.

Realistisch betrachtet gibt es aber in dem Buch viele wirklich interessante Tipps und Ratschläge, wie man viel mehr aus seinen Möglichkeiten und seinem Geld machen kann. Man muss nur ins Tun kommen. Und gerade das ist am schwersten. In den letzten Monaten gab es nur wenige Bücher, die mich so nachhaltig inspiriert haben wie das von Nik Malik. 

Übrigens: In meiner aktuellen Podcastfolge spreche ich mit meiner Hörerin Katrin über ihren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit und wie sie ihr 7-Tage-Wochenende ausfüllt. Meiner Meinung nach ist das Interview sehr gut geworden und du kannst auch hier eine ganze Menge mitnehmen.

Viele Grüße
Anzeige: Kostenlos handeln mit Gratisbroker
Bei GRATISBROKER* ist der Name Programm und der Handel von mehr als 3.600 Aktien, circa 300 ETFs, über 2.100 Fonds sowie 60.000 Optionsscheinen und Zertifikaten vollständig und dauerhaft kostenlos. Es gibt keine Ordergebühren, Depotführungskosten, Handelsplatzentgelte, Fremdkostenpauschale oder andere Nebenkosten. Damit zahlst du ausschließlich den Kurswert des gewünschten Wertpapiers – günstiger handeln kann man in Deutschland nicht.

Bei Gratisbroker handelst du über gettex, dem gebührenfreien Handelssegment der Münchner Börse, das selbstverständlich auf Xetra referenziert und deren Kursqualität überwacht wird. Und dein Geld liegt im persönlichen Depot bei der deutschen Baader Bank.

Für dich startet der kostenlose Wertpapierhandel mit einem Depot bei GRATISBROKER. Es braucht nur wenige Schritte bis zum ersten Trade: Depot eröffnen, bequem per Video legitimieren und los geht‘s! Schau dich doch mal um.
Neue Artikel in den letzten 4 Wochen
Mit 49 in die finanzielle Unabhängigkeit - Hörerinterview mit Katrin

In der heutigen Podcast-Folge spreche ich mit meiner Hörerin Katrin, die sich nach einer erfolgreichen Karriere mit 49 Jahren dazu entschloss, in die finanzielle Unabhängigkeit zu gehen. Sie spricht über ihre Erfahrungen mit Immobilien, Aktien, ETFs und Co. und über Sicherheit bei der Geldanlage.
Gesetzliche Rente, Betriebsrente, Riester und Rürüp mit Dr. Rolf Schulte - Der Finanzwesir rockt 84

In unserer "School's out"-Folge haben wir im vergangenen Jahr das Thema Betriebsrente angesprochen, das gerade bei jüngeren Leuten ziemlich gut ankommt. Wir haben versprochen, dass wir hierzu einen Experten einladen. Mit dem Honorarberater Dr. Rolf Schulte sprechen wir in einer Stunde über die Probleme der betrieblichen Rente, aber auch darüber, dass er die gesetzliche Rente gar nicht so kritisch sieht. Und warum Riester und Rürüp nur für wenige wirklich geeignet sind.
6 Finanzentscheidungen, die ich bereue – und wie du sie vermeidest

Mit Sicherheit kennst du das auch: Wenn ich darüber nachdenke, was für fragwürdige Finanzentscheidungen ich in der Vergangenheit getroffen habe, überlege ich immer, was ich besser machen kann. In diesem aktualisierten Artikel findest du sechs nicht so glorreiche Entscheidungen, die dir vielleicht dabei helfen, die gleichen Fehler nicht auch zu machen.
Wochenrückblick
In zwei Monaten ist es endlich wieder so weit. Vom 24.04. bis 25.04.2020 öffnet die INVEST in Stuttgart wieder ihre Pforten. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Bloggerlounge, die dieses Mal noch größer ist als bisher. Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind 22 Bloggerinnen und Blogger am Start. Ich habe keine Ahnung, wie voll der Stand dann wird, aber in der Regel verläuft sich das über die Tage. Es gibt immer gewisse Stosszeiten, wo es voll wird. 

Wie in den letzten Jahren werde ich auch 2020 wieder einen Vortrag halten. Dieses Jahr ist er brandneu und trägt den Titel "Mit optimiertem Cash-Flow das Vermögen rocken". Er wird am Freitagnachmittag um 16 Uhr im Kongresszentrum in Raum C5.3 stattfinden. Der Raum fasst 120 Leute und war letztes Jahr bis auf den letzten Platz besetzt. Wer dabei sein möchte, sollte sich also rechtzeitig einfinden.

Am Samstagvormittag habe ich noch einen nicht öffentlichen Anlegertalk und bin da für 90 Minuten nicht in der Bloggerlounge. Ansonsten werde ich aber dort anzutreffen sein und freue mich auf die zahlreichen Gespräche.

Kostenlose INVEST-Tickets

Auch in diesem Jahr kannst du wieder kostenlos dabei sein und ein Ticket für den Nahverkehr Stuttgart gibt es obendrauf. Und so geht es:

1. Schritt: klicke auf diesen Link zum Ticketportal
2. Schritt: Aktionscode Finanzrocker eingeben und einlösen
3. Schritt: Formular ausfüllen und (wenn benötigt) kostenloses VVS-Ticket (öffentlicher Nahverkehr in Stuttgart) sichern
4. Schritt: Auf Einkaufswagen klicken, kaufen und Eintrittskarte drucken

So sparst du 25 Euro. Ich freue mich auf den Austausch mit dir und du wirst die Möglichkeit haben, andere Leute mit einem Interesse an Finanzen kennenzulernen. 

Finanzrocker-Podcast

Ansonsten habe ich jetzt alle Finanzrocker-Podcast-Folgen bis Ende März fertig und bin auf die Reaktionen auf die drei Episode schon sehr gespannt. Meine Leitungen gingen dieses Mal in die Schweiz und die USA. Außerdem habe ich mein erstes Vor-Ort-Interview geführt, das am 18.3. erscheint. Thematisch ist das ein bunter Mix, den es in der Form noch nicht im Finanzrocker-Podcast zu hören gab.

Der Finanzwesir rockt-Podcast

Morgen gibt es wieder eine neue Folge. Dieses Mal geht es um die Verschmelzung von ETFs und was das Ganze für die Anleger bedeutet. In wenigen Monaten werden alle Comstage-ETFs zu Lyxor-Produkten. Auch bei mir hat das einen Einfluss auf das Depot, da ich zwei Comstage-ETFs besitze. Für Aufklärung sorgt dann auch derjenige, der die ETFs verschmilzt. ;-)

Möchtest du auch mal in unseren Podcast? Bis zum 3.3. kannst Du uns noch eine Hörerfrage zusenden, die wir dann Ende März in einer Podcast-Folge beantworten. Einfach Smartphone schnappen, finanzrelevante Frage mit dem integrierten Recorder aufnehmen und die Sounddatei an podcast@finanzwesir.com schicken. Fertig! 

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die sich letzte Woche ein signiertes Exemplar von "Jetzt rocke ich meine Finanzen selbst"* bestellt haben. Ich war fast die halbe Woche am signieren und verschicken der Bücher. Jetzt habe ich noch wenige Restexemplare vom Taschenbuch und Hardcover-Buch zuhause. Wer ebenfalls noch ein signiertes Exemplar haben möchte, schickt mir bitte eine E-Mail. Gilt übrigens auch noch für eine Handvoll Exemplare von "Soundtrack für Vermögenswerte"*, die hier noch stehen. 

Den nächsten Newsletter gibt es Mitte März. Bis dahin wünsche ich dir alles Gute!
Disclaimer: Vom Versender dieses Newsletters gehandelte Aktien, ETFs, P2P-Kredite, Anleihen und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

*Affiliate-Link: Dir entstehen durch einen Klick weder Nachteile noch irgendwelche Kosten. Wenn Du Dich für ein Produkt entscheiden solltest, zahlst Du denselben Preis wie sonst auch. Aber Du unterstützt damit meine Arbeit und ich erhalte eine kleine Provision, wenn Du Dich nach einem Klick für das Produkt/Angebot entscheiden solltest. Vielen Dank im Voraus. Ich weiß das sehr zu schätzen.
Daniel Korth, Dornbreite 7n, 23556, Lübeck, Deutschland
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ändern.